Archive

Apr 2020

UM alles in der WELT

Am

Neue Ausstellung „UM alles in der WELT
Christiane Budig – Glasskulpturen
Irmgard Bornemann – pastose Ölmalerei
Ausstellungsdauer: 14.5. – 12.6. 2020
Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 9.30 – 12.30 Uhr; Di, Do 13.30 – 17.30 Uhr
Anstelle einer Vernissage veranstalten wir eine Vernissage via ZOOM, zu der auch die Künstlerinnen zugeschaltet sind.
Jede/jeder die/der an dieser ZOOM-Vernissage teilnehmen möchte, schickt mir bitte eine Email an galerieroot@googlemail.com.
Ihr erhaltet dann einen Link zu dieser ZOOM-Veranstaltung und eine kleine Anleitung.
Seid bei diesem kleinen Abenteuer dabei und besucht anschließend die Ausstellung, wann immer Ihr wollt!

Lesen Sie mehr

Ausstellung – 100 € Kiezhelfer

Am

Ausstellung „100 € Kiezhelfer
Jedes Kunstwerk dieser Ausstellung kostet 100 €.
Ausstellungsdauer: 18.6. – 25.9. 2020
Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 9.30 – 12.30 Uhr; Di, Do 13.30 – 17.30 Uhr
Anstelle einer Vernissage veranstalten wir eine Vernissage via ZOOM, zu der auch die Künstlerinnen zugeschaltet sind.
Wenn Ihr an dieser ZOOM-Vernissage teilnehmen wollt, dann schickt mir bitte eine Email an galerieroot@googlemail.com.
Sie erhalten dann einen Link zu dieser ZOOM-Veranstaltung und eine kleine Anleitung.
Seien Sie bei diesem kleinen Abenteuer dabei und besuchen Sie anschließend in aller Ruhe die Ausstellung, wann immer Sie wollen!

Beteiligte Künstler*innen: Andreas Amrhein, Juliane von Arnim, Irmgard Bornemann, Margit Buß, Martin Conrad, Marita Czepa, Eva Erbacher, Hanne Karch, Jo Kley, Sabine Kybarth, Bettina Lüdicke, Anett Münnich, Harald Pompl, Christoph Primm, Ingeborg Rauss, David Rothenfels, Aruna Samivelu, Ulrike Schmelter, Ilka Schneider, Ute Wöllmann, u.v.m.
Die Bilder dieser Aktion können auf der Webseite www.galerie-root.de > 100 € Kiezhelfer besichtigt werden. Es kommen bis zum Ausstellungsbeginn ständig neue Arbeiten dazu.

Download Flyer

ROOT2020-EK_Kiezhelfer

Geschichte. was bleibt

Am

Die angekündigte Ausstellung „Geschichte. was bleibt“ mit Bildern von Marita Czepa und Skulpturen aus Alltags-Gegenständen von Thomas Thüring wird um ein Jahr verschoben.